Site Loader

Das BEJ kann besuchen, wer einen Hauptschulabschluss hat, noch berufsschulpflichtig, aber ohne Ausbildungsplatz ist. Dadurch können die Chancen auf einen Ausbildungsplatz verbessert werden. Das Berufseinstiegsjahr (BEJ) wird als Vollzeitschule geführt und dauert ein Jahr.

Hinweis: Mit dem Besuch des BEJ ist die Berufsschulpflicht erfüllt, sofern kein Berufsausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand.

Das BEJ baut auf dem bereits erworbenen Hauptschulabschluss auf. Es bietet ein Lern- und Unterrichtsprogramm, das die Schüler möglichst individuell auf einen passenden Ausbildungsplatz vorbereitet. Dazu zählen:

  • Vorqualifikation in einem Berufsfeld
  • verstärkte Förderung in
    • Deutsch
    • Mathematik
    • Englisch
    • Projektkompetenz
    • Sozialkompetenz und
    • berufsfachliche sowie berufspraktische Kompetenz
  • individuelle Förderung und Berufsberatung
  • ein verpflichtendes, von der Schule begleitetes Betriebspraktikum

Ein Jahr Vollzeitunterricht

Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss auf die zweijährige Berufsfachschule zu wechseln oder ein Ausbildungsverhältnis zu beginnen.

Quick-Info

Dauer: 1 Jahr
Bildungsziel: Vorqualifizierung
Voraussetzung: Hauptschulabschluss
Schulform: Vollzeit